Gewächshaus M Logo



Nährboden für

SOZIALE  INNOVATION


Wo es den Menschen in unserer Gesellschaft heute noch an Hilfe fehlt und die Bedürftigen von Morgen uns brauchen werden, müssen innovative Ideen gefördert und neue Räume der Zusammenarbeit geschaffen werden, um soziale Lösungen zu finden. Hier setzt das Gewächshaus M der Malteser an.

Das Förderprogramm vom Gewächshaus M richtet sich an Menschen, die die Zukunft der Malteser und unserer Gesellschaft mit ihren Ideen aktiv mitgestalten wollen. Wir suchen und fördern soziale Innovationen für die Malteser. Unser Fokus liegt dabei auf neuen Ansätzen für die soziale Arbeit und die Arbeit der Malteser in ganz Deutschland.



Du bist im Förderprogramm richtig, wenn DEINE IDEE das Potential hat…

...ein neues Produkt oder Angebot der Malteser zu werden, vielleicht sogar ein Social Business.

...einen bestehenden Prozess aus deinem beruflichen Umfeld bei den Maltesern zu optimieren.

...als Projekt ein bestehendes soziales Angebot zu ergänzen.


Das Einzige, was dir fehlt ist:

...Zeit, um dich diesem Vorhaben mal intensiv zu widmen.

...Unterstützung durch Gründungs- und in dem Themenfeld erfahrene ExpertInnen.

...Zugang zur Praxis und zur Zielgruppe.



GEMEINSAM

lassen wir Deine Idee wachsen



Die

PROGRAMMINHALTE



INTENSIVE BEGLEITUNG


Unterstützung bei der Entwicklung oder Überprüfung eines Prototyps in Zusammenarbeit mit der Zielgruppe.

Strategiegespräche und Coachings zu den individuellen Herausforderungen mit dem Gewächshaus M Team, anderen Teilnehmenden und Malteser-internen wie externen ExpertInnen.

Veranstaltungen (3×3 Tage) mit allen Teilnehmenden zur Arbeit an den Wirkungs- und Geschäftsmodellen der einzelnen Ideen.


GEMEINSCHAFT


Eine kollegiale und unternehmerische Gemeinschaft von Menschen, die neue Wege beschreiten möchten, um etwas mit und für die Malteser zu bewegen.

Der Kontakt zu erfahrenen SozialunternehmerInnen und innovativen Talenten aller Sektoren hilft den Teilnehmenden dabei ihr Projekt weiter zu entwickeln und das eigene Engagement noch wirkungsvoller zu gestalten.

Der Arbeitsort ist frei wählbar und das Gewächshaus M steht zugleich nach innen und außen als Anlaufstelle zur Verfügung.



INDIVIDUELLE AUSZEITEN


Raum und Zeit, um an deiner Idee zu arbeiten.

Auszeiten für intensive Arbeitsphasen mit erfahrenen BeraterInnen in einem ländlichen Inkubator für soziale Innovation.

Malteser-MitarbeiterInnen erhalten in Absprache mit ihren Vorgesetzten für die Programmdauer eine bedarfsorientierte Teilzeitfreistellung aus ihrem bestehenden Job von mind. 4 Tagen im Monat plus Freistellung zu Förderprogramm-Veranstaltungen.



Die

VORAUSSETZUNGEN


    Du bist kreativ und arbeitest leidenschaftlich an der Lösung gesellschaftlicher Probleme.


    Du hast eine Idee, mit der du bestehende Angebot der Malteser in ihrer Wirksamkeit deutlich steigern oder diese um neue Angebote ergänzen kannst.


3      Du schaffst dir die Kapazität, um neben den Veranstaltungen an mindestens 4 Tagen im Monat an der Weiterentwicklung deines Projekts zu arbeiten. Malteser MitarbeiterInnen werden hierzu in Absprache mit ihren Vorgesetzten freigestellt.



MENSCHEN,

die verrückt genug sind zu denken, sie könnten

DIE WELT VERÄNDERN,

sind diejenigen, die es auch tun.

Steve Jobs



Ablauf des

FÖRDERPROGRAMMS

Das sind die wichtigsten Termine, die du dir schon mal merken solltest.


23. Apr. 2019
Bewerbungsschluss


6. Mai 2019
Programmstart

Zu-/Absage der Teilnahme


13.-15. Mai 2019
FrühlingsRefugium
Kloster Bad Wimpfen

Wirkungsmodelle & Projektbedarfe


12.-14. Aug. 2019
SommerRefugium
Berlin

Beratertag & Geschäftsmodelle


18.-20. Nov. 2019
WinterRefugium
Kloster Bad Wimpfen

Vertiefung der Umsetzungsszenarien & optionaler Pitch zur 2. Förderstufe


Jan. 2020
Abschlusspräsentation
Köln



Gewächshaus M ist für mich ...

  • das Dach unter dem Menschen zusammen die Zukunft der Malteser gestalten und der Boden auf dem innovative Ideen zu cleveren Lösungen sozialer Probleme heranwachsen.

    Anu Beck
    Anu Beck
    Programmdirektorin Gewächshaus M
  • der Ort an dem Innovation wachsen soll und Zukunft eine programmatische Gegenwart hat.

    Sebastian Schilgen
    Sebastian Schilgen
    Geschäftsführer Malteser Werke
  • ein sicherer Ort an dem neue Projekte entstehen können und in ihrem Wachstum professionell begleitet werden.

    Dennis Hoenig-Ohnsorg
    Dennis Hoenig-Ohnsorg
    Coach & Berater Gewächshaus M
  • Freiraum, in dem Ideen sich entfalten und Begleitung um tief zu wirken und über sich hinaus zu wachsen.

    Christine Hoenig-Ohnsorg
    Christine Hoenig-Ohnsorg
    Coach & Beraterin Gewächshaus M





UNSER TEAM

hilft

DEINER IDEE

Wurzeln zu schlagen.



Anu Beck

Malteser Werke

Anu liebt es Brücken zu bauen, Räume des Austausches zu schaffen und ist die Kommunikatorin im Team. Seit 2014 hat sie ihr Herz an die Malteser verloren und träumt seither davon Malteser und Entrepreneure zu vereinen. Im Gewächshaus M ist sie als Programmdirektion Anlaufstelle für innovationshungrige Malteser, engagierte Sozialunternehmer und Förderprogramm-Teilnehmernde. Sie vernetzt Menschen im Gewächshaus M mit der Malteser- und der Startup-Welt. Anu ist immer auf der Suche nach Menschen, die ihre Fähigkeiten zur Entwicklung guter Ideen einsetzen wollen und das am liebsten in Gemeinschaft.

Christine Hoenig-Ohnsorg

Wirkungslotsen

Christine inspiriert die Mischung aus Vorfreude auf und Respekt vor Neuem und spürt sie immer dann, wenn es dabei um Wesentliches geht und es auch persönlich werden darf. Als Moderatorin und Trainerin gestaltet sie Veränderungsprozesse mit Achtsamkeit und hilft den involvierten Menschen, diese als Chance aktiv zu gestalten. Sie ist der ausgleichende Pol jeder Gruppe und Meisterin der Wirkungskette. Im Gewächshaus M begleitet sie die Geförderten mit Coaching und Beratung in ihren persönlichen Veränderungsprozessen und der wirkungsorientierten Entwicklung ihrer Projekte.

Dennis Hoenig-Ohnsorg

Wirkungslotsen

Dennis glaubt fest an die gesellschaftliche Wirksamkeit jedes Einzelnen und engagiert sich für die Verbreitung guter Lösungen – unabhängig von Rollen, Rechtsformen oder Sektoren. Um die Wirksamkeit von Lösungen zu steigern denkt Dennis am liebsten systemisch und stellt als das Strategietalent im Gewächshaus M-Team, wenn es nötig ist, auch mal die unbequemen Fragen. Je komplexer die Herausforderung, desto begeisterter ist er bei der Sache und bringt aus seinen Netzwerken am liebsten all die Menschen zusammen, die gemeinsam mehr bewegen können.